Die Stern-Apo­the­ke in Berg­heim



Ei­ne Stern­stun­de Ih­rer Ge­sund­heit ...

Bit­te se­hen Sie sich in Ru­he auf un­se­ren Sei­ten um, wir hal­ten stän­dig ak­tu­el­le und nütz­li­che Tipps und In­for­ma­tio­nen für Sie be­reit. Wir sind Ihr Part­ner für Ih­re Ge­sund­heit und Ihr Wohl­erge­hen.

 
Herz­lich will­kom­men!

Unsere aktuellen Informationen

Wir lie­fern bis zu Ih­nen nach Hau­se


Sie sind krank oder müssen sich um ein krankes Kind kümmern und kön­nen deshalb nicht zu uns kom­men? Kein Pro­blem! Un­ser Bo­ten­dienst bringt Ihnen Ih­re Me­di­ka­men­te nach Hau­se.

Wir verleihen medizinische Geräte


Sie brauchen vorübergend ein medizinisches Gerät, dessen Anschaffung sich für Sie aber nicht lohnt?

Wir verleihen Milchpumpen, Babywaagen und Blutdruckmessgeräte.

Wir beraten zu Kosmetik und Hautpflege


Wir führen ein sorgfältig ausgewähltes Sortiment hochwertiger Kosmetikprodukte und unser geschultes Personal berät Sie gern bei der Auswahl der für Sie am besten geeigneten Pflege. 

Unsere Kundenkarte bietet viele Vorteile


Registrieren Sie sich für unsere Kundenkarte und sichern Sie sich dadurch zahlreiche Vorteile, Sonderleistungen und Vergünstigungen – ganz ohne zusätzliche Kosten oder Risiken.

GE­SUND­HEITS­THE­MEN


Die For­schung schrei­tet im­mer wei­ter vor­an. Ge­ra­de in Sa­chen Ge­sund­heit tut sich viel. Wir ha­ben auf un­se­rer In­ter­net­sei­te ein Ma­ga­zin in­te­griert, in dem wir interessante Bei­trä­ge und Ar­ti­kel ver­öf­fent­li­chen.

Sinnlicher Wimpernschlag - aber sicher




Viele Menschen hätten gerne lange und dichte Wimpern - und greifen deshalb zu Wimpernseren. Experten sehen das kritisch. Foto: Sina Schuldt/dpa/dpa-tmn - (c)dpa-infocom GmbH

Plön/Hamburg (dpa/tmn) - Volle Wimpern gelten als sinnlich und schön. Kein Wunder also, dass es immer mehr Wimpernseren zu kaufen gibt, mit denen das Wimpernwachstum angekurbelt werden soll. Die dickflüssigen Gels sind aber nicht immer ganz ungefährlich, warnt die Augenärztin Susanne Schumacher in der Zeitschrift «Good Health» (Ausgabe 2/2020).


Denn viele Seren enthalten das Hormon Prostaglandin, das neben Lid- und Augenrötungen sogar die Iris verfärben und Sehstörungen auslösen kann, erklärt die Expertin. Erkennen lassen sich solche Produkte mit einem Blick in die Packungsbeilage: Liest man dort von «prost», enthält das Serum Prostaglandin.


Schwangere, Stillende und Chemotherapie-Patienten sollten komplett von der Anwendung solcher Produkte absehen. Gleiches gilt für Kontaktlinsenträger.


Alternativ empfiehlt die Augenärztin hormonfreie Wimpernseren. Diese kurbeln zwar nicht das Wachstum an, verlängern aber oft den Zeitpunkt des Wimpernausfalls. Dadurch wirken Wimpern auch länger und dichter.



Autor: Sina Schuldt